ErweiternDruck
 

Grundlagen der Informationstechnik

Inhalt

  • Beispiele für moderne Systeme der Informationstechnik (Mensch, Telefon, Fernsehen, Mobile Broadcasting),
  • Audielle Kommunikation,
  • Visuelle Kommunikation,
  • Einführung in die Informationstheorie.

 

Dozent: Prof. Ulrich Reimers

Assistent: Frieder Juretzek

 

Vorlesung (ET-NT-020)

Umfang (SWS): 2 h

Zeit: Di 11:30 - 13:00
Ort: SN 22.1
Beginn: 27.10.15

Sprache: Deutsch

 

Übung:

An folgenden Terminen findet anstelle einer Vorlesung eine Übung statt:

 

Übung 1: 24.11.2015 (Verschoben auf den 17.11.2015)

Das Übungsblatt zur 1. Übung finden Sie hier.

 

Übung 2: 12.01.2016

Übungsblatt

 

Übung 3: 09.02.2016

Übungsblatt

 

Veranstaltung bei Stud.IP:  Stud.IP

 

Begleitmaterial

Zur Vorlesung wird eine gebundene Arbeitsblattsammlung (Skript) und eine begleitende Lern-CD angeboten.

 

Prüfung

 

Art der Prüfung: schriftlich

Termin: 21.03.2016

Beginn: 10:30 Uhr

Ort: AM (ET, Wi.-Ing. ET, MeWi, MuK)

 

Informationen zur Prüfung:

 

Die Prüfung zur Vorlesung wird in Form einer Klausur durchgeführt. Unterlagen sowie elektronische Hilfsmittel (Taschenrechner, etc.) sind zur Prüfung nicht zugelassen. Mitzubringen sind Schreibgeräte, Schreibpapier, Studien- und Personalausweis.

Für Studierende der Medienwissenschaften und Informatik beträgt die Dauer der Prüfung 60 Min. Der Prüfungsstoff umfasst den Teil Nachrichtentechnik (Prof. Reimers).

Für "Mobilität und Verkehr"-Studierende (MPO 2009) beträgt die Dauer der Prüfung 90 Min. Der Prüfungsstoff umfasst die Teile Nachrichtentechnik (2/3) sowie Digitale Telekommunikationsnetze (Prof. Jukan / Prof. Michalik) (1/3).

Für alle anderen Studierenden (Elektrotechnik, Wi-Ing Elektrotechnik, Mathe, MoVe (2011)) beträgt die Dauer der Prüfung 120 min. Der Prüfungsstoff umfasst die Teile Nachrichtentechnik (Prof. Reimers), Hochfrequenztechnik (Prof. Schöbel) sowie Digitale Telekommunikationsnetze (Prof. Jukan / Prof. Michalik) mit der Gewichtung entsprechend der Aufteilung der Vorlesung (3/7 zu 3/7 zu 1/7).


Wichtig!: In jedem Prüfungsteil müssen mindestens 30 % der Punkte erarbeitet werden!

 

Sonstiges

Interesse an einer Abschlussarbeit?

 

Das IfN forscht momentan intensiv an einer Realisierung einer hybriden Infrastruktur bestehend aus einem terrestrischen Rundfunk- und mehreren Mobilfunknetzen für eine effizientere Übertragung rundfunkgeeigneter multimedialer Dienste auf mobile Endgeräte, wie z.B. Live-TV und Video-On-Demand ("Tower Overlay over LTE-Advanced+").

 

Unter diesem Link findet ihr eine Auswahl aktueller offener Abschlussarbeiten (Studien-, Diplom-, Bachelor-, Masterarbeit, Medientechnische Projekte, etc.) zu diesem Thema.

 

Eine Liste aller offenen Arbeiten am IfN findet ihr hier.

 
 

Letzte Änderung: Montag, 08. Februar 2016