ErweiternDruck
 

Weiterentwicklung des Software Defined Radio Toolkits

Bei der Entwicklung von neuen Übertragungssystemen wie 'Tower Overlay über LTE-A+' (TOoL+) oder 'Redundancy on Demand' (RoD) wird heutzutage häufig der so genannte Software Defined Radio (SDR) Ansatz verwendet. Gegenüber dem klassischen Hardware-Entwurfes ist SDR wesentlich flexiblerer und schneller zu entwickeln, wodurch neue Systeme auch schon während der Entwicklung live vorgeführt werden können. Am Institut für Nachrichtentechnik (IfN) wurde zu diesem Zweck ein SDR-Toolkit entwickelt, welcher auch die Grundlage vieler unserer Demonstratoren bildet. Zum Beispiel findet derzeit in Paris am Eiffelturm ein Feldtest statt, in dem TOoL+ erstmals live getestet wird.

 

Bei der Weiterentwicklung dieses Toolkits fallen häufig kleinere Arbeiten, wie z.B. die Implementierung einer nativen Matlab-Schnittstelle oder das Anpassen von MPEG Transportströmen, an und wir suchen daher Verstärkung für unser Team. Grundlegende Programmierkenntnisse (idealerweise in C++) sowie ein generelles Interesse an Softwareentwicklung und Themen der digitalen Signalverarbeitung sollten hierfür mitgebracht werden.

 

Wenn Du jetzt Interesse oder Fragen bzgl. dieses Hiwi-Jobs haben solltest, komm am besten einfach Mal bei mir vorbei oder schreib mir eine E-Mail.

 

Kontakt:

Daniel Rother, Raum 215, Tel.: 391-2408, rother@ifn.ing.tu-bs.de

 

Betreuung des Praktikums für Nachrichtentechnik

Für das Praktikum für Nachrichtentechnik im Wintersemester 2014/2015 werden noch mehrere studentische Hilfskräfte (m/w) als Betreuer gesucht.

Anforderungen:

  • Erfolgreiche Teilnahme an den Praktika
  • Gute Deutschkenntnisse

Die Stelle ist auf 30h ausgelegt. Bei Interesse oder Fragen kommt einfach vorbei.

 

Kontakt:

Peter Schlegel, Raum 315, Tel.: 391-2459, E-Mail: p.schlegel@tu-bs.de.

 

HiWi Stellen

Die Verfügbarkeit der HiWi-Stellen kann am Institut erfragt werden. 

 
 

Letzte Änderung: Mittwoch, 11. März 2015