ErweiternDruck
 

Codierungstheorie

Inhalt:

  • Quellcodierung zur Redundanzreduktion
  • Kanalcodierung zur Fehlererkennung und -korrektur
    • Blockcodes
    • Faltungscodes
  • Decodierung von Blockcodes
  • Aktuelle Codierungstechniken 

 

Zur Vorlesung gibt es eine Übung. Für die meisten Studiengänge ist die Rechnerübung Codierungstheorie fester Bestandteil der Veranstaltung. Genaue Informationen hierzu sind in dem jeweiligen Modulhandbuch des Studiengangs nachzuschlagen.

 

Dozent: Prof. Thomas Kürner

Assistent: Michael Schweins

 

Vorlesung (ET-NT-025)

Umfang (SWS): 2 h

Zeit: Mi. 15:00-16:30

Ort:  SN 22.2

Beginn:04.04.2018

Sprache: Deutsch

 

Übung (ET-NT-026)

Umfang (SWS): 1 h

Zeit: Do. 13:15-14:45 

Ort: SN 22.2

Beginn: 05.04.2018

Sprache: Deutsch

 

Begleitmaterial

Das Skript zur Vorlesung sowie die Aufgabenzettel können im StudIP heruntergeladen werden.

 

Die Aufgabenzettel für die Übung können  im Vorfeld heruntergeladen werden. Die Lösungen werden während der Übung entwickelt.

 

Aktuelles

Aktuelle Informationen finden sich im StudIP.

 

 

Prüfung

Art der Prüfung: schriftlich

Datum: 24. Juli 2018

Zeit: 15:00 Uhr

Ort: SN19.1

Sprechstunde: Generell nach Vereinbarung (bitte telefonisch oder per E-Mail) bietet Michael Schweins

Hilfestellung für Fragen zur Vorbereitung.

 

Informationen zur Prüfung:

Alle Teilnehmer müssen ihren Studentenausweis und einen gültigen amtlichen Lichtbildausweis mitbringen. Die Anmeldung erfolgt über das QIS Portal.

 

 

 
 

Letzte Änderung: Donnerstag, 05. April 2018